Kinesio Taping am Pferd

Anwendungsmöglichkeiten des K-Tapings:

  • Reizung der Beugesehnen
  • Muskelfaserriss
  • Stellungskorrekturen
  • Spat / Karpalbeule
  • Fesselringbandsyndrom
  • Narben
  • Entstauung der Gliedmaßen
  • Nackenbandproblematiken

Was ist Kinesio Taping am Pferd?

Bei der Kinesio Taping Therapie handelt es sich um eine neue Anwendungsmöglichkeit zur Unterstützung der osteopathischen Pferdebehandlung sowie zur Rekonvaleszenz und Rehabilitation im Reitsport.

Der Name K-Taping® Therapie leitet sich aus dem griechischem Wort Kinesis = Bewegung ab. Die elastischen Tapes nehmen über die Hautrezeptoren Einfluss auf die Muskelfunktion, ohne den Patienten in seiner Bewegung einzuschränken.

Es gibt verschiedene Einsatzgebiete des K-Tapings. Sie kommen zum Einsatz bei Verletzungen und Überbelastung von Sehnen und Bändern sowie der Muskulatur und bewirken eine Schmerzminderung und eine Verbesserung der Belastbarkeit, was eine schnellere Heilung zur Folge hat.

Des Weiteren werden sie angewandt bei knöchernen Fehlstellungen und Verklebungen von Muskeln und Körperfazien. Sie bewirken eine Korrektur und entlasten das Gelenk, lockern die Muskeln und sorgen so für Schmerzminderung.

Lymphanlagen werden angewandt bei Störungen des Lymphabflusses. Das Tape bewirkt das Anheben der Haut. Somit vergrößert sich der Raum zwischen Haut und subkutanem Gewebe, wodurch die Lymphflüssigkeit einfacher in das Lymphsystem abfließt.